Mannheim

Virtuelle Konferenz zur Zukunft der Städte nach Corona

Archivartikel

Mannheim.Wie soll das Leben nach der Pandemie in den Städten weitergehen? Zu dieser Frage treffen sich die Bürgermeister Mannheims und seiner Freundschafts- und Partnerstädte zu einem virtuellen Gipfel am Mittwoch, 9. September, teilte die Verwaltung der Stadt Mannheim mit. An der Veranstaltung nehmen neben Oberbürgermeister Peter Kurz auch die Oberhäupter der Städte Beyoglu (Türkei), Bydgoszcz (Polen), Chisinau (Moldawien), Haifa (Israel), Klaipeda (Litauen), Qingdao (China), Riesa (Deutschland, Sachsen), Swansea (Wales), Toulon (Frankreich), Windsor (Kanada) und Zhenjiang (China) sowie dem Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf teil.

Zum Thema