Mannheim

Lesung

Voigt stellt Debütroman vor

Von zwei Menschen, die sich über das Internet kennenlernen und langsam eine Beziehung aufbauen, handelt der Roman „Tillmann und Theres“ von Hans-Walter Voigt. Am Mittwoch, 15. Mai, stellt der Autor seinen Debütroman vor. Ab 20.30 Uhr liest er in der Buchhandlung Thalia auf den Planken in P 7, 22 aus seinem Werk. „Das geschriebene Wort lässt Liebe entstehen“ – so beschreibt Voigt seinen Roman „Tillmann und Theres“ selbst. Der Autor thematisiert mit seinem Erstlingswerk, wie Menschen in der heutigen Zeit mündliche Kommunikation immer weniger schätzen – Schuld seien natürlich die Digitalisierung und die Hektik im Alltag. Das stürze sie in Einsamkeit und Trauer. Zuvor veröffentlichte Hans-Walter Voigt bereits zwei Lyrikbände. Der Eintritt zur Lesung beträgt 7 Euro. Einlass ab 20 Uhr. mari