Mannheim

Kirche Ilka Sobottke gibt Posten bei Studierendengemeinde ab

Voll und ganz Konkordien

Nächstenliebe – ein Thema, das laut einer Mitteilung der Evangelischen Kirche in dieser Zeit wichtiger denn je erscheint. Wie sie umsetzbar ist, hat Studentenpfarrerin Ilka Sobottke oft gezeigt. Seit 1999 arbeitet sie bei der Evangelischen Studierenden Gemeinde (ESG) in Mannheim. Nun wird sie diesen Posten nach zwei Jahrzehnten abtreten. In ihrer Amtszeit Zeit half sie jungen Menschen, ihren eigenen Lebensweg zu finden. Sobottke will sich nun voll und ganz auf ihre Pfarrarbeit in der City Kirche Konkordien konzentrieren. Jahrelang hat sie beide Posten gleichzeitig bewerkstelligt.

Am Mittwoch, 26. Juni, wird Sobottke um 20 Uhr in einem Gottesdienst in der Konkordienkirche vom ESG verabschiedet. Unter anderem werden Oberkirchenrat Matthias Kreplin, Dekan Ralph Hartmann sowie Studierende und Ehemalige der ESG anwesend sein. Die Verabschiedung wird mit einem anschließenden Fest abgerundet.

Zahlreiche Projekte unterstützt

Sobottke ist schon sehr lange eng mit der ESG verbunden. Sie biete „jungen Erwachsenen in der fragilen Lebensphase zwischen dem Verlassen des Elternhauses und dem Einstieg in den Beruf Begegnung, Orientierung und Gemeinschaft“, erklärt Sobottke. In ihrer Zeit bei der Gemeinde unterstützte sie zahlreiche Projekte. Etwa das Kinderfrühstück, das die Studierenden mit Kindern aus dem Stadtteil zusammenbringt.

Als Mitbegründerin der Mannheimer Vesperkirche wurde sie zudem in diesem Jahr mit dem Bloomaulorden ausgezeichnet. nat/jor