Mannheim

Von Splittern und Balken

Archivartikel

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit – so der dänische Theologe Sören Kierkegaard. Das mag sein, aber ich glaube, wir können dem Vergleichen nicht entkommen.

Denn wir sind unterschiedlich. Wären wir – was manche ja immer wieder behaupten oder gerne hätten – wären wir also alle gleich, könnten wir uns gar nicht sinnvollerweise

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3180 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00