Mannheim

Gewerkschaften

Vortrag: Was tut sich in Brasilien?

Archivartikel

Nachdem die Arbeiterpartei 14 Jahre lang an der Regierung war, Präsidentin Dilma Rousseff abgesetzt und Jair Bolsonaro gewählt wurde, haben sich in Brasilien einige Dinge geändert. „Abbau von sozialen und politischen Rechten. "Der Kampf der Gewerkschaften für den Erhalt der Demokratie“ lautet der Titel eines Vortrags von Flavio Benites im Mannheimer Gewerkschaftshaus. Am Dienstag (28.) spricht der IG-Metall-Sekretär aus Wolfsburg um 19 Uhr im Rahmen des Festivals Latino. Wie verhalten sich deutsche Multikonzerne gegenüber Brasilien, nachdem dort die reiche Elite die Macht komplett übernommen habe? Das ist eine der Fragen, die Benites beantworten möchte. Gewerkschaften und sozialen Bewegungen würden gingen gegen die Maßnahmen der Regierung vor, heißt in der Einladung vom Deutschen Gewerkschaftsbund Nordbaden.