Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen

Vortrag zur Schlacht bei Wimpfen

Mannheim.Sie war ein wichtiges Ereignis des Dreißigjährigen Kriegs: die Schlacht bei Wimpfen 1622. Ihr widmet sich am Donnerstag, 17. Mai, der Mannheimer Altertumsverein bei einem Vortragsabend in den Reiss-Engelhorn-Museen. Um 19 Uhr (Eintritt frei) ist der Germanist Wilhelm Kühlmann (Universität Heidelberg) zu Gast. Die Truppen unter Tilly siegten damals über den lutherischen Markgrafen Georg Friedrich von Baden-Durlach. Der Sieg der katholischen Seite besiegelte das Schicksal des pfälzischen Protestantismus. Auf Seiten der Badener fiel der junge Herzog Magnus von Württemberg, der sich freiwillig als Reiteroberst gemeldet hatte.

Der Vortrag widmet sich dem Geschehen aus der Perspektive verschiedener Medien, darunter Augenzeugenberichte, amtliche Dokumente, Predigten, Gemälde und Trauergedichte. Der Referent spannt den Bogen bis ins 19. Jahrhundert. Die Veranstaltung findet im Florian-Waldeck-Saal im Museum Zeughaus C 5 statt.