Mannheim

Dezernenten Stadträte müssen über Termin entscheiden

Wahl am 3. November vorgesehen

Archivartikel

Außer mit dem Museumsschiff und der Aufwandsentschädigung für die Freiwillige Feuerwehr beschäftigt sich der Hauptausschuss des Gemeinderats in seiner Sitzung am Dienstag auch mit den Formalitäten zur Wahl der beiden Bürgermeister für das Bau- und Umweltdezernat.

Die Verwaltung schlägt den 3. November als Wahltermin vor, die Bewerbungsfrist würde dann am 25. September enden – die Entscheidung darüber liegt beim Gemeinderat. Das Vorschlagsrecht für den Posten im Baudezernat hat die SPD, ihr Fraktionschef Ralf Eisenhauer hat bereits eine Bewerbung angekündigt. Die Grünen, die das Vorschlagsrecht für das Umweltdezernat haben, suchen derzeit noch nach einer Kandidatin oder einem Kandidaten.

In der Sitzung beraten die Stadträte außerdem über den ermäßigten Eintritt für die Freibäder während der coronabedingten Einschränkungen. Die Verwaltung schlägt einen Sondertarif von zwei Euro vor. Am Anfang der Sitzung berichtet Oberbürgermeister Peter Kurz über die generelle Entwicklung in Sachen Corona in Mannheim.

Der Ausschuss tagt von 16 Uhr an im Ratssaal des Stadthauses in N 1. Die Sitzung ist öffentlich, auf der Empore sind allerdings maximal 15 Zuschauer zugelassen. Sie müssen sich vorher anmelden – per E-Mail an 15ratsangelegenheiten@mannheim.de.

Zum Thema