Mannheim

Gleichberechtigung Abendakademie feiert 100 Jahre Abstimmungsrecht für Frauen

Wahlparty mit Vorträgen und Debatten

Was für Frauen heutzutage völlig normal ist, war vor 100 Jahren eine Revolution. Am 12. November 1918 wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. Seit diesem Tag dürfen Frauen nicht nur selbst ihr Kreuz machen, sondern auch gewählt werden. Die erste Wahl war dann im Jahr 1919. Dies nimmt die Abendakademie als Anlass zum Feiern. Auf den Tag genau, am 12. November, veranstaltet die Einrichtung für Erwachsenenbildung eine Wahlparty – um deutlich zu machen, wie wichtig diese Entscheidung vor 100 Jahren war.

Jeder ist eingeladen

Ab 19.30 Uhr hat die Volkshochschule am 12. November ein vielseitiges Programm vorbereitet. Es gibt einen Vortrag über Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm, die sich sehr für das Frauenwahlrecht eingesetzt hat. Generell war sie eine frühe Feministin und stand für die Gleichberechtigung von Mann und Frau, zum Beispiel im Bereich der Bildung, ein.

Für die Musik bei der Wahlparty sorgt die Sängerin Silke Hauk, und Mr. Quick tanzt im Streetstyle. Neben einer kleinen Lichtshow, gibt es auch eine Cocktail- und eine Sektbar in der Abendakademie. Daneben wird es ein Interview mit Fouzia Hammoud geben. Sie ist nicht nur Dozentin bei der Volkshochschule, sondern auch im Migrationsbeirat der Stadt aktiv – und damit eine bekannte politische Akteurin der Quadratestadt. Aber zu der Wahlparty dürfen nicht nur Frauen kommen, teilt die Abendakademie mit. Jeder der Lust hat, ist eingeladen.