Mannheim

Stadtmarketing Umfrage vom Neujahrsempfang ausgewertet / Auch ironische Antworten

Wasserturm und Luisenpark als „Lieblingsorte“

Einer hat auf dem Zettel sogar ein Herzchen dahinter gemalt: Der Wasserturm ist einer der Lieblingsorte der Mannheimer, auch der Luisenpark taucht sehr oft auf. Oder eben „einfach alles“. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Stadtmarketings beim Neujahrsempfang im Rosengarten, die jetzt ausgewertet ist.

„Was liebst du an Mannheim?“ lautete die Frage, die das Team des Stadtmarketings an seinem Stand den Besuchern im Foyer des Kongresszentrums stellte. Sie sollten ihre Lieblingsorte, Geheimtipps oder Besonderheiten der Stadt nennen, diese an einem großen Beteiligungsboard auf Zetteln festhalten und so mit anderen teilen.

Die meisten Mehrfachnennungen gab es für Wasserturm und Luisenpark, für „Alles“ sowie das Nachtleben. „Heimatstadt“, „Vielfältigkeit“ und „Authentizität“ seien häufig genannte Oberbegriffe gewesen, so Lisa Hess vom Stadtmarketing, zudem „Zusammenhalt“ und „Offenheit“. Genaue Zahlen der Nennungen wurden vom Stadtmarketing aber nicht veröffentlicht.

„Die Wahrnehmung passt“

Manche ironische Anmerkung war dabei, etwa „Saubere Luft durch Großkraftwerk“ oder „Lindenhof, weil dort meine Geliebte wohnt!“ Von den Stadtteilen tauchen sonst nur noch Seckenheim und der Almenhof auf und die allgemeine Bemerkung „Mannheim – die Stadt der Vorstädte, die Identität jedes Monnemas als Bürger seiner Vorstadt“.

„Immer was los“, schreibt mancher, „bunt und vielfältig“ wird gelobt, die „Sprooch“ und die Waldhof-Fans tauchen auf, der Waldpark, die Nähe zur Natur und zum Neckar oder auch „Der Blick von der Riedbahnbrücke Richtung Heidelberg und Richtung Mannheim – das ist meine Stadt“, wie jemand schreibt. Vom Kulturangebot, das auch generell häufig als Stichwort auftaucht, werden besonders das Nationaltheater, die Museen und auch das Maifeldderby aufgeführt.

Karmen Strahonja, die Geschäftsführerin vom Stadtmarketing, fühlt sich durch die – nicht repräsentative – Umfrage bestätigt. „Die Ergebnisse zeigen: Die Wahrnehmung Mannheims passt zu unseren Schwerpunktthemen. So wie die Bürger die Stadt erleben, vermarkten wir sie auch. Mannheim ist eben durch und durch authentisch,“ so Strahonja.

Das 2001 gegründete Stadtmarketing, zu 49 Prozent von der Stadt und zu 51 Prozent von 21 Mannheimer Unternehmen getragen, wirbt für Mannheim überregional als Standort für Innovationen und Gründer, für Kultur und Festivals, als grüne Stadt und Stadt am Fluss sowie Ort für Einkaufs- und gastronomische Erlebnisse.

Zum Thema