Mannheim

Zeitzeuge In der Stunde der Not baut Helmut Grafs Mutter im Luftschutzkeller mit fester Stimme Gottvertrauen auf / Als Kindersoldat in den Krieg geschickt

„Wenn die Erde bebt, hilft nur noch beten“

Archivartikel

Die Wände im Luftschutzkeller in der Neckarstadt beben bei jedem Bombeneinschlag in der Nähe, und gewaltige Erschütterungen übertragen sich auf Notgemeinschaft im Untergrund. Das Zittern und Zähneklappern in der Nacht vom 5. auf 6. September 1943 will kein Ende nehmen. Dann geht auch noch das Licht aus, in den Staubwolken fällt das Atmen schwer, alle ringen nach Luft, allen sitzt die

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5022 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema