Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen Leihgeber vieler Exponate aus dem Zeughaus und der Ägypten-Schau gestorben / Erbe unklar

Wichtige Schätze der Antike

Archivartikel

Das Mumienporträt einer jungen Frau auf Holz, bemalt in der Römerzeit etwa 120 bis 130 nach Christus, zählt dazu, ebenso die Statuette eines Kriegers aus Ton aus dem 3. Jahrhundert vor Christus: Rund 800 kostbare Objekte aus der Sammlung von Klaus Parlasca befinden sich in den Reiss-Engelhorn-Museen. Nun ist der Sammler gestorben – doch das Museum hofft, dass die Exponate des bekannten

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3830 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema