Mannheim

Mannheim

Wieder sieben neu gemeldete Infektionen in Mannheim

Archivartikel

Mannheim.Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Mannheim ist am Mittwoch um sieben Fälle auf insgesamt 79 angestiegen. Diese Zahl des Gesundheitsamtes meldete die Stadt Mannheim am Abend. Weiterhin gilt: Alle Infizierten zeigten nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben, hieß es weiter in der Mitteilung. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten.

Karte und Grafiken: So viele Corona-Fälle sind in der Region bekannt

Achtes Todesopfer im Südwesten

In Baden-Württemberg sind mittlerweile acht Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das Gesundheitsministerium teilte in Stuttgart den Tod eines über 80-jährigen, stationär behandelten Patienten aus dem Landkreis Emmendingen mit, der am Mittwoch starb. Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden am Mittwochnachmittag außerdem 543 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus mitgeteilt. Damit steigt die Zahl der Infizierten im Land auf 2184 an. Von den 2184 Fällen sind 1210 männlich (55 Prozent).

Liveblog: Coronavirus - die aktuelle Lage



Anmeldung zum "MM"-Themen-Newsletter "Coronavirus"

Zum Thema