Mannheim

Serie Stellen Sie uns Ihren Helden vor - die "MM"-Leser wählen dann aus den Nominierungen "Äfach de Beschde" aus

Wir feiern Ihren Lieblings-Mannheimer

Er soll endlich mal hochleben, Dankbarkeit erfahren und Wertschätzung spüren. Das wünschen wir uns für den oder auch die Mannheimer(in), für "Äfach de Beschde". Aber wer das sein könnte, wissen wir noch nicht. Denn darüber entscheiden Sie.

Der "Mannheimer Morgen" sucht "Äfach de Beschde", und Sie schlagen uns vor, wer das sein soll. Beschreiben Sie uns Ihren persönlichen Helden, erzählen Sie uns, was ihn besonders macht. Wir wollen keinen Prominenten küren und auch keinen Medienstar, über den schon viel berichtet wurde. Stattdessen blicken wir auf die Kämpfer im Verborgenen, Menschen, die eisern ein schier unmögliches Vorhaben verfolgen, sich einsetzen für andere, für eine gute Sache oder auch einfach für Mannheim. Jemanden, der Mut beweist, über Durchhaltevermögen verfügt und bei allen Widerständen nie das Lächeln verliert. Wir suchen einen Herzensmenschen.

Sie haben sofort ein Bild vor Augen? Sehen Ihre Oma vor sich, die trotz gesundheitlicher Einschränkung immer noch für alle kocht, das Enkelkind versorgt und auch noch ehrenamtlich aktiv ist? Oder ist es der Trainer, der sich mit Leib und Seele für den Nachwuchs im Verein engagiert? Vielleicht sind es kleine Gesten, die Großes bewegt haben, oder echte Meisterleistungen, die bisher kaum gewürdigt wurden. Sie haben in der Hand, wer am Ende "Äfach de Beschde" sein wird. Aber denken Sie daran: "Äfach de Beschde" kann nur eine Mannheimerin oder ein Mannheimer sein.

Nominierung bis zum 5. November

Verraten Sie uns, wen Sie vorschlagen und warum. Bedenken Sie, dass aus dem stillen Star dann ein gefeierter Mannheimer wird, den wir in dieser Zeitung in Wort und Bild vorstellen. Nicht jeder fühlt sich im Rampenlicht wohl, sollte dann über eine solche Nominierung möglicherweise vorher informiert werden. Eine interne Jury mit Vertretern aus mehreren Abteilungen des "Mannheimer Morgen" wählt unter den Einsendungen die schönsten aus. Ab November veröffentlichen wir dann im Lokalteil eine Auswahl Ihrer Vorschläge. In einem Porträt erzählen wir die Geschichte der Kandidaten, und wir nennen die Beweggründe des Nominierenden. Denn schließlich spielt der Vorschlagende, der kein Mannheimer sein muss, eine entscheidende Rolle.

Kurz vor Weihnachten geht's in die Abstimmung. Wir stellen noch einmal alle in die engere Auswahl gekommenen Kandidaten auf einer Sonderseite vor, und über unser Internetportal www.morgenweb.de kann dann jeder eine Stimme für seinen Liebling abgeben. Bis ins neue Jahr hinein läuft die Abstimmung im Netz. Im Januar erfahren Sie schließlich, wer tatsächlich "Äfach de Beschde" ist. Der Sieger bekommt nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch ein Geschenk. Außerdem verlosen wir unter den Teilnehmern der Online-Abstimmung Preise. Drei Gutscheine über 50 Euro für den Ticketshop des "Mannheimer Morgen" gibt es zu gewinnen. Doch bis dahin vergehen noch einige Wochen. Zeit, die Sie nutzen dürfen, um uns Ihren Lieblings-Mannheimer vorzustellen. Beschreiben Sie uns in kurzen Worten, was diesen Menschen so besonders macht, warum er für Sie "Äfach de Beschde" ist und wieso er es verdient hat, Aufmerksamkeit zu bekommen und mit einem Geschenk verwöhnt zu werden.

Jederzeit freuen wir uns auf Eingänge mit Vorschlägen in unserem Email-Fach. Aber - Internet-Zeitalter hin oder her - handgeschriebene Post kommt ebenfalls in der Redaktion an. Wir sind gespannt auf besonders kreative Bewerbungen und liebevolle Zeilen. Alle Nominierungen sollten bis zum 5. November bei uns angekommen sein.

Helfen Sie uns, "Äfach de Beschde" zu finden und verraten Sie uns, an wen Sie jetzt gerade denken!

Zum Thema