Mannheim

Seckenheim 30 000 Euro Schaden bei Brand

Wohnungen evakuiert

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Seckenheim hat in der Nacht auf gestern mehrere Bewohner aus dem Schlaf gerissen und die Wohnung eines jungen Mannes unbewohnbar gemacht. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Bemerkt wurde der Brand gegen 1.45 Uhr von einem 22-jährigen Mann, der von plötzlicher, starker Rauchentwicklung in seiner Kellerwohnung in dem Mehrparteienhaus am Badener Platz aus dem Schlaf gerissen worden war. Er konnte unverletzt aus seiner Wohnung fliehen und alarmierte sofort Polizei und Feuerwehr. Die übrigen Bewohner wurden rechtzeitig evakuiert.

Die Feuerwehr machte einen Ölofen in der Wohnung des 22-Jährigen als Brandherd aus und konnte das Feuer schnell löschen. Brandursache war ein technischer Defekt am Ofen. Weitere Wohnungen wurden durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen, so dass die übrigen Hausbewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Der Sachschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt. pol/mik