Mannheim

Mannheim

Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 7780 - ein weiterer Todesfall

Archivartikel

Mannheim.Das Gesundheitsamt Mannheim hat am Donnerstag einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt. Demnach verstarb ein über 80 Jahre alter Mann in einer Mannheimer Klinik. Insgesamt hat es in der Stadt seit Beginn der Pandemie 119 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.

> Coronavirus in Mannheim - Grafiken zu Fällen, Verlauf und 7-Tage-Inzidenz

Weiterhin wurden dem Gesundheitsamt bis zum Nachmittag (Stand 14 Uhr) 55 weitere nachgewiesene Coronavirus-Infektionen in Mannheim gemeldet. Bislang gelten in Mannheim 5521 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 2140 akute Fälle.

Die Inzidenz ist auf 231,1 Infektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen gefallen.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Verschärfter Lockdown, Impfungen, milliardenschwere Wirtschaftshilfen – alle Entwicklungen zum Coronavirus: Jetzt 30 Tage gratis E-Paper und Morgenweb lesen

Zum Thema