Mannheim

Arbeitsmarkt Quote in Mannheim bei 5,3 Prozent / Weiter große Chancen für Fachkräfte

Zahlen im Juli stabil

Archivartikel

Der Arbeitsmarkt in Mannheim war im Juli stabil: Wie die Agentur für Arbeit am Mittwoch mitgeteilt hat, lag die Arbeitslosenquote bei 5,3 Prozent – genauso hoch wie im Juni. Gegenüber dem Juli 2018 gab es zwar einen Anstieg um 0,5 Prozentpunkte, dieser sei jedoch auf die statistische Bereinigung des Datensatzes im Mai zurückzuführen.

Im Juli meldeten sich 884 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos. 615 Personen dagegen nahmen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf. Bei den gemeldeten Arbeitsstellen gab es gegenüber dem Juni einen Zuwachs um 173 Stellen: Aktuell sind der Agentur für Arbeit Mannheim 3874 Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet. Das sind zwar fast 300 Stellen weniger als im gleichen Monat des Vorjahres, die Zahl liege jedoch konstant im Durchschnitt des laufenden Jahres.

Die konstante Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften bietet nach Angaben der Arbeitsagentur noch immer vielfältige Chancen, speziell für Fachkräfte auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Sie werden in der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Hotellerie und Gastronomie gesucht. Auch die Nachfrage nach Betriebswirten, Buchhaltern, Steuerfachangestellten, Speditionskaufleuten, Fremdsprachensekretären oder Projektassistenten ist hoch. Gute Chancen haben weiterhin Anlagenmechaniker, Elektroinstallateure, Metallbaumeister, Betonstahlbieger und -flechter, Ingenieure und Berufskraftfahrer. red/cs

Zum Thema