Mannheim

"Mehr Liebe wagen"

Zehntausende feiern Christopher Street Day in Mannheim

Mannheim.Unter dem Motto "Mehr Liebe wagen" hat der diesjährige Christopher Street Day (CSD) am Samstag in Mannheim stattgefunden. Zehntausende feierten und demonstrierten auf Mannheims Straßen für mehr Gleichberechtigung und Toleranz für Homosexuelle. Es fühle sich wie eine zweite Hochzeit an, erzählt Peter Frank, der mit seinem Ehemann an der Straße stand. "Heute dürfen wir in aller Öffentlichkeit endlich mal so sein, wie wir wollen, ohne mit Blicken oder bösen Sprüchen rechnen zu müssen." Damit ist Frank vermutlich nicht allein. 

Für Bundesjustizministerin und Schirmherrin Katarina Barley sei es eine besondere Ehre, in einer Multikulti- und toleranten Stadt wie Mannheim den CSD zu repräsentieren, sagte die SPD-Politikerin auf der Eröffnungspressekonferenz am Samstagmittag.

Mannheims Oberbürgermeister Kurz betonte den symbolischen Wert des heutigen Tages für die ganze Gesellschaft. Die Frage nach Repräsentanz und Toleranz von anderssexuellen Mitbürgern sei ein "Gradmesser für die Frage, wie Vielfalt in Mannheim generell funktioniert". Auch Ludwigshafens Oberbürermeisterin Jutta Steinruck  nahm am Umzug durch die Mannheimer Innenstadt teil. 

Im Anschluss an die Demonstration kamen die Teilnehmer im Ehrenhof zusammen, wo eine Abschlusskundgebung und eine Schweigeminute stattfand. Bis 23 Uhr wurde bei einem Straßenfest weitergefeiert.

  (seko/kpl/dls)

Zum Thema