Mannheim

Vesperkirche Dekan und Diakonie danken Helfern

„Zeichen der Hoffnung“

Archivartikel

Beim traditionellen Spendercafé im Diakoniepunkt Konkordien sprachen Dekan Ralph Hartmann sowie Michael Graf, Direktor des Diakonischen Werks Mannheim, den Helfern der Vesperkirche ihren Dank aus. „Danke, dass Sie uns die Vesperkirche ermöglichen“, sagte Hartmann, „das ist ein Zeichen der Hoffnung“. Die Vesperkirche sei jedes Jahr eine sehr große Anstrengung für alle Beteiligten. Umso

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1006 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema