Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen

Zeitreise durch die Erdgeschichte

Salz-Lagerstätten – das sind eingedampfte Meere der Vorzeit. Welche Rückschlüsse man daraus auf Klimaentwicklungen ziehen kann, erläutert bei seinem Geologischen Vortragsabend in den Reiss-Engelhorn-Museen am Mittwoch, 7. November, Peter Rothe. Der Vortrag findet im Anna-Reiß-Saal im Museum Weltkulturen D 5 statt. Der ehemalige Professor der Geologie der Universität Mannheim ist bekannt dafür, dass er in verständlicher und anschaulicher Sprache neue Forschungsergebnisse zur Erdgeschichte präsentieren kann. Salz war schon in vorgeschichtlicher Zeit von besonderer Bedeutung, weil man damit Fleisch konservieren konnte. In der Küche oder bei Glatteis verwenden wir Steinsalz. Salz spielt aber auch bei geologischen Prozessen eine Rolle, unter anderem als Schmiermittel bei der Gebirgsbildung, wie er erläutern wird. pwr