Mannheim

Protestaktion Grüne Jugend macht auf fehlenden bezahlbaren Wohnraum aufmerksam

Zeltlager auf Paradeplatz

Archivartikel

Ungewöhnliche Aktion der Grünen Jugend: Etwa zehn Mitglieder zelteten in der Nacht auf gestern auf dem Paradeplatz. Damit wollte der politische Nachwuchs auf fehlenden Wohnraum in der Stadt aufmerksam machen. Angemeldet war das Zeltlager demnach als Kundgebung, die am Dienstagabend um 23 Uhr begonnen hatte, ehe die Grüne Jugend gestern gegen 12 Uhr ihre Zelte in der Innenstadt wieder abbrach. Zwischenfälle habe es keine gegeben, sagt Pressesprecher Jonas Maier auf Nachfrage des „MM“.

Vielmehr sei die Aktion auf reges Interesse gestoßen, viele Passanten hätten die Gruppe auf die Plakate angesprochen, so Maier weiter. Darauf forderte der Nachwuchs der Grünen, über die GBG mehr bezahlbaren Wohnraum in der Stadt zu schaffen. Erst nach 4 Uhr seien die Aktivisten ins Bett gekommen, um 7 Uhr seien sie von der Straßenreinigung geweckt worden.