Mannheim

Universitätsklinikum Coronavirus-Diagnose-Stützpunkt setzt bei Personen, die getestet werden wollen, ein Vorgespräch mit dem Mannheimer Gesundheitsamt voraus

Zentrale für begründete Verdachtsfälle

Archivartikel

Auf dem Boden aufgemalte weiße Richtungspfeile weisen im Klinikum-Park den Weg zum „Coronavirus-Diagnose-Stützpunkt“. Fünf Container hat die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) aufgestellt. Dort wird Menschen per Wattestäbchen ein Abstrich in der Nase und im Rachenraum zwecks Testung abgenommen – aber nur bei einem „begründetem Verdacht“ auf den neuen Erregertyp SARS-CoV-2. Ob ein solcher

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3700 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema