Mannheim

Pfeifferswörth Paletti erweitert „Drive-In“-Angebot

Zirkus bietet zwei Shows

Archivartikel

Man kann mit dem Auto oder dem Fahrrad an mehreren Stationen vorbeifahren, an denen jongliert wird, Clownerie oder Akrobatik zu sehen ist: „Zirkus Drive-In“ nennt sich dieses neue, speziell für die Zeit der Corona-Pandemie entwickelte Konzept. Als Ersatz für das Kinderfest vom Stadtfest haben der Kinder- und Jugendzirkus Paletti das im Mai erstmals angeboten. Jetzt folgt am Samstag, 18. Juli eine neue, erweiterte Version.

Schließlich sei das erste „Zirkus Drive-In“ mit über 1000 kleinen und großen Besuchern „ein riesen Erfolg“ gewesen, so Tilo Bender, Geschäftsführer des Kinder- und Jugendzirkus Paletti. „Viele von ihnen nahmen Anfahrtswege von bis zu zwei Stunden im Kauf“ berichtet er, schildert „begeisterte Rückmeldungen“ und deutschlandweite Presse-Resonanz. Das habe das Team motiviert, weiter zu machen.

Feuerzauber und Lichtspiele

Von 15 bis 18 Uhr startet zunächst wieder auf dem Gelände im Pfeifferswörth das Angebot für die Familien mit Live-Auftritten von Clowns, Seiltänzerinnen, Akrobaten und Trapezkünstlerinnen. Dazu gibt es Popcorn, Getränke und Eis direkt an das Auto-Fenster. Mit dabei sind diesmal Stelzenläufer und Akrobatik am sechs Meter hohen Chinesischen Mast, an dem die jungen Artisten Kunststücke präsentieren.

Um 20 Uhr startet dann das neue „Night Drive-In“. Bis 23 Uhr zeigen Feuerkünstler im Licht der Abenddämmerung ihre Kunststücke mit Jonglierfackeln und Feuer-Hula-Hoops. Lichtspiele und weitere Illuminationen sorgen zusätzlich für eine ganz besondere Atmosphäre und setzen die Artisten professionell in Szene. Der Eintritt zum Drive-In ist kostenlos, Spenden sind erwünscht. Die Veranstaltung wird vom Stadtmarketing sowie Technikpartner Axxial, der für die Lichteffekte während der Show sorgt, unterstützt. 

Zum Thema