Mannheim

Aktionstag Kampagne weist auf Gewalt gegen Frauen hin

Zonta macht Mannheim orange

Archivartikel

An diesem Montag, 25. November, können Passanten über orange beleuchtete Gebäude in ganz Mannheim staunen: das Nationaltheater, die SAP-Arena, das MVV-Hochhaus, der Eingangsbereiches vom Modehaus Engelhorn sowie einige Einzelhändler und Privatgebäude. Auch der Palazzo-Spiegelpalast wird sich in Orange hüllen und bleibt so bis einschließlich 10. Dezember.

Hinter der Aktion steht der Zonta-Club Mannheim, der zum internationalen Tag gegen Frauengewalt an diesem Montag für das Thema sensibilisieren will. Damit schließt er sich der jährlichen „Orange the World“-Kampagne an, die von der Organisation UN Women initiiert wurde. „Gewalt gegen Frauen gibt es in allen Kreisen und Schichten, aber leider ist es immer noch ein Tabuthema. Wir wollen die Mannheimer aufrütteln und betroffenen Frauen Mut zusprechen, sich an Beratungsstellen zu wenden“, so Gabriele Smith, Vizepräsidentin von Zonta Mannheim.

Stadt lässt Flaggen hissen

Im Rahmen der Beleuchtungsaktion bekommen Besucher des Modehauses Engelhorn im Restaurant im sechsten Stock ein orangefarbenes Getränk serviert. 2 Euro vom Preis gehen an den Zonta-Club, der damit unter anderem die Mädchennotaufnahme St. Agnes in Mannheim unterstützt. Ein Zeichen setzt die Stadt, die eine Woche lang am Rathaus und am Friedrichsplatz die Fahnen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes hissen lässt.

Zonta ist international tätig und setzt sich dafür ein, die Lebenssituation von Frauen zu verbessern. In Deutschland beteiligen sich 130 Zonta-Clubs an dem Zeichen gegen sexualisierte Gewalt, darunter auch Zonta Ludwigshafen. Dort wird unter anderem das BASF-Besucherzentrum angestrahlt. Die Vereinten Nationen haben die Farbe Orange als Symbol für eine gewaltfreie Welt für Frauen eingeführt.

Zum Thema