Mannheim

Güterverkehr Mannheim kooperiert mit Chongqing

Zuglinie nach China

Die Stadt Mannheim will ihre Beziehungen zu China intensivieren. Unter anderem soll ein regelmäßiger Güterzugverkehr zwischen der Quadratestadt und der ostchinesischen 33-Millionen-Einwohner-Stadt Chongqing eingerichtet werden. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnete Oberbürgermeister Peter Kurz gestern mit Vertretern aus Chongqing, die derzeit zu Gast sind. Zudem laufen nach Rathaus-Angaben Gespräche über die Eröffnung eines Repräsentanzbüros der Chinesen in Mannheim.

Schon heute fahren mehrmals pro Woche Güterzüge des Transeurasia-Expresses von Chongqing über Russland und Polen in deutsche Städte. Auch Mannheim soll künftig eine solche Verbindung bekommen. Die Europäische Union unterstützt die Kooperation im Rahmen eines Programms. Von einer direkten Zugverbindung würden beide Städte enorm profitieren, so Kurz. imo