Mannheim

Zukunft bauen

Archivartikel

Dass die Mannheimer Studenten auf dem Wohnungsmarkt kämpfen müssen, überrascht nicht. Die Unterkunftsnot der Studierenden steht symptomatisch für den Mangel an bezahlbarem Wohnraum, den es in ganz Deutschland gibt. Insbesondere die attraktiven Innenstädte sind hart umkämpft. Eine gute Verkehrsinfrastruktur, vor allem der öffentliche Nahverkehr, bindet in Mannheim bereits etwas weiter außen gelegene Wohnmöglichkeiten gut an die innere Stadt an. Geplant ist in Zukunft ein weiterer Ausbau mit zusätzlichen Linien. Dadurch entstehen Chancen, auch etwas entfernt liegende Wohnmöglichkeiten attraktiver zu machen, um den Hauptmarkt zu entlasten. Viele Studenten finden ihr Glück erst, nachdem sie beim Studierendenwerk die Wahloption „über die Innenstadt hinaus“ wählen.

Es ist nun aber besonders der Campusgedanke, der die Universität bei ihrem Vorhaben an die Innenstadt bindet. Zu beachten ist bei einem Neubau dort, dass Wohnraum im Zentrum kreativ, innovativ und klug erschlossen werden sollte. Er prägt das Stadtbild, das Klima und das urbane Leben. Hier kann man gespannt auf die Vorlage der Universität sein und darauf hoffen, dass sie sich an modernen Gebäuden, wie man sie aus großen europäischen Metropolen kennt, orientiert.