Mannheim

Gastronomie Lokale bieten speziell Hamburger an

Zwei neue Restaurants

Mannheim.Hamburger-Restaurants sind offenbar angesagt. In der Mannheimer Innenstadt hat jetzt mit „Eat that“ ein Lokal eröffnet, und im Glückstein-Quartier auf dem Lindenhof will die bundesweite Kette „Hans im Glück“ Ende des Jahres mit einem Restaurant an den Start gehen.

„Eat that“ in B 2, 12 bezeichnet der Betreiber als „chilligen Treffpunkt, nicht nur für Hungrige und Durstige“. Die Karte bietet monatlich wechselnde Besonderheiten wie Känguru-, Bison oder Straußen-Burger, zudem gibt es verschiedene Biere und Gin-Sorten. Angeboten wird auch ein Charity Burger, bei dem von jedem Verkauf ein Euro an die gemeinnützige Organisation „Dein Herz für Deine Stadt“ geht.

„Hans im Glück“ wird das Werkstattgebäude neben dem alten Lokschuppen auf dem Lindenhof beziehen – das Gebäude wird noch renoviert. Neben klassischen Burgern mit Fleisch gibt es auch vegetarische und vergane Varianten. Die Einrichtung soll „naturnah“ sein, unter anderem mit echten Birkenstämmen. Im Standort Glückstein-Quartier auf der Südseite des Hauptbahnhofs sieht die Kette nach Angaben einer Sprecherin viel Potenzial. „Der neu entstehende Wohnraum und zusätzliche Arbeitsplätze machen es besonders attraktiv.“