Mannheim

Fernsehen Sieben Kameras übertragen den Umzug

Zwei Stunden live dabei

Archivartikel

In ganz Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland – überall kann man den Mannheimer Fasnachtszug sehen: Das Südwest 3-Fernsehen überträgt ihn am Sonntag ab 14 Uhr bis 16 Uhr live direkt aus den Quadraten. Der Umzug ist die einzige live aus Mannheim übertragene Großveranstaltung.

Am und um das Stadthaus N 1 sind dafür zwei feste Kameras postiert, eine auf einem Kamerakran (einem Hubsteiger) kommt dazu. Zudem ist die Szenerie dort – unabhängig von der Wetterlage – mit drei riesigen Scheinwerfern in taghelles Licht getaucht. Hinzu kommen zwei Handkameras und zwei Mini-Kameras, um auf der Straße, mitten in den Gruppen und auf den Wägen aufnehmen zu können. Ein Übertragungswagen, ein Satellitenwagen, die dazugehörenden Rüstwagen und Lichttechnik-Lkw parken alle am Stadthaus N 1. „Wir sind insgesamt 40 Mitarbeiter“, so Rolf Fritz, der zuständige Redakteur.

Für die Zuschauer zu Hause erläutert SWR-Kabinenreporterin Kerstin Bachtler, die vorbeiziehenden Gruppen. Mit dabei sind als Experten aus Mannheim der Büttenredner Horst „Hotte“ Siegholt, sowie Gregor Seelinger, bis 2018 Präsident des Großen Rates, der Dachorganisation der Ludwigshafener Karnevalsvereine. Als Straßenreporterin ist SWR-Reporterin Annette Dany dabei, die auch schon vom Winzerfestumzug Neustadt oder dem Festumzug aus Worms zum Rheinland-Pfalz-Tag berichtet hat. pwr

Zum Thema