Mannheim

Kriminalität Wertgegenstände aus Autos gestohlen

Zwei Taten an einem Tag

Mannheim.Zwei Mal wurden in den letzten Tagen Wertgegenstände aus Autos gestohlen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zunächst wurde der Fahrer eines Lieferwagens in der Neckarstadt Opfer eines solchen Vorfalls. Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr hielt er in der Langen Rötterstraße, Ecke Melchiorstraße, um den Laderaum seines Wagens aufzufüllen. Diese Gelegenheit nutze ein bisher unbekannter Täter und griff in die Fahrerkabine. Er entwendete den Geldbeutel des Fahrers und ergriff anschließend die Flucht in unbekannte Richtung. In der Hoffnung, den Täter finden zu können, sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel. 0621/3 30 10 in Verbindung zu setzen.

Taschen entwendet

Am Dienstagabend zwischen 19.20 und 23.50 Uhr brach ein Unbekannter auf bisher unbekannte Art und Weise einen Seat Leon auf. Der Fahrer hatte ihn auf der Gottfried-Daimler-Straße auf Höhe der Haltestelle Technoseum Süd geparkt. Der Täter hatte es offensichtlich auf die Taschen in dem Auto abgesehen: Neben einem Sportbeutel nahm er ebenso einen Reisekoffer mit diversen Wertgegenständen sowie eine schwarze Damenhandtasche mit. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf mehr als 3000 Euro. Auch zu diesem Diebstahl sucht die Polizei noch nach Zeugen. Sie sollen sich unter 0621/1 74 33 10 beim Polizeirevier Oststadt melden.

Die Polizei hat bereits mehrfach davor gewarnt, Taschen und Wertgegenstände offen sichtbar in Autos liegenzulassen. Stattdessen sollten sie an schlecht einsehbaren Orten wie unter der Kofferraumabdeckung, am besten aber gar nicht im Auto gelagert werden.