Meinung

Umweltbewusst nach Berlin

Archivartikel

Wer zurzeit zum Beispiel von Mannheim nach Berlin reisen möchte, zahlt für den Flug von Frankfurt aus 80 Euro. Die Autofahrt kostet durchschnittlich, Sprit- und Abnutzungskosten zusammengenommen, rund 100 Euro. Für die Fahrt mit dem ICE werden in der Regel 142 Euro fällig. Das Flugzeug ist auf den ersten Blick also Sieger.

Diese Zahlen bilden allerdings nicht alle Ausgaben ab. Mit jedem zurückgelegten Kilometer entstehen Folgekosten, die bislang die Allgemeinheit trägt. Das zeigt eine Studie, die zwar der Bahnverband „Allianz pro Schiene“in Auftrag gegeben hat – das Ergebnis ist dennoch eindeutig: Wer fliegt, verursacht zusätzliche Kosten, etwa für Klimafolgen, in Höhe von 80 Euro (ohne Anreise zum Flughafen). Zur Autofahrt kommen circa 70 Euro dazu. Für eine Zugfahrt fallen dagegen weniger als zehn Euro zusätzlich an. Somit schneidet die Zugreise unterm Strich mit rund 150 Euro am besten ab.

Diese „echten“ Zahlen sollten sich künftig in den Fahrtkosten abbilden. Flugticket- und Spritpreise müssen angepasst werden. Stichwort CO2-Steuer. Die Politik ist hier gefragt. Die Vorzüge der Bahn sollten deutlicher hervorgehoben werden, damit mehr Menschen den Zug nehmen und die Umwelt entlastet wird.

Zum Thema