Metropolregion

Natur: Überfahrenes Exemplar am Neckar sorgt für Aufregung / Umweltschützer hat schon 2008 Spuren entdeckt

1.221777

Archivartikel

Simon Scherrenbacher

Rhein-Neckar. Sind die Biber ganz heimlich, still und leise an den Neckar zurückgekehrt? Es sieht ganz danach aus: Am Freitag wurde der Polizei bei der Schleuse Neckargemünd ein toter Hund auf der Fahrbahn gemeldet. Bei näherer Betrachtung stellten die Beamten fest, dass es sich tatsächlich um einen etwa 1,10 Meter langen und 30 Kilogramm schweren Biber

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2880 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00