Metropolregion

Kriminalität Falsche Polizisten rufen Senioren an

20 000 Euro ergaunert

Rhein-Neckar.Die Polizei registriert in der Region wieder vermehrt Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten, die Senioren vor Einbrüchen oder Überfällen warnen wollen. Um ihr Hab und Gut zu schützen, fordern die Betrüger die alten Leute auf, Geld und Wertsachen einem „Beamten“ zu übergeben.

In Worms haben die Täter am Dienstag gleich neun Menschen zwischen 65 bis 87 Jahren angerufen. „Eine 85-Jährige hat die Anweisungen genau befolgt und Gegenstände im Wert von 20 000 Euro vor die Tür gelegt“, berichtet ein Sprecher der Wormser Polizei. Die Frau sei zwei Stunden lang am Telefon gehalten und verunsichert worden. Als das Telefonat beendet war, seien ihre Wertsachen weg gewesen.

In Sinsheim meldeten sich die vermeintlichen Polizisten bei elf Senioren und gaukelten ihnen vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Hier legten die „Opfer“ aber sofort auf und erstatteten Anzeige bei der echten Polizei. 

Zum Thema