Metropolregion

Blaulicht

2,29 Promille – Autofahrer versteckt sich im Gebüsch

Archivartikel

Rheindürkheim.Ein betrunkener Autofahrer hat sich nach einer Kollision in Rheindürkheim vor seinem Unfallgegner in einem Gebüsch versteckt. Die Polizei maß beim Flüchtigen laut Pressemitteilung schließlich einen Alkoholgehalt von 2,29 Promille.

Der 35-jährige Wormser war am Donnerstagmorgen um 8.55 Uhr in der Kirchstraße an der roten Ampel am Abzweig zur B 9 rückwärts gegen das Fahrzeug des Nachfolgenden gefahren und flüchtet als der 27-jährige Geschädigte aus seinem Auto ausstieg. Der Mann nahm die Verfolgung des Unfallverursachers auf und traf ihn in der Jakob-Hammel-Straße, in der es zu einem kurzen Gespräch mit dem Fahrer kam, der sich darauhin wieder ins Fahrzeug setzte und ein weiteres Mal floh. Da die Straße als Sackgasse endet, verließ der Flüchtende sein Auto und versteckte sich in einem Gebüsch, in dem er schließlich gestellt wurde.

Zum Thema