Metropolregion

Kriminalität Betrüger kombinieren zwei Maschen

25 000 Euro erbeutet

Rhein-Neckar.Betrüger haben die Maschen „Enkeltrick“ und „falscher Polizeibeamter“ kombiniert und so ein Ehepaar aus Eberbach um das Ersparte gebracht. Nach Angaben der Polizei meldete sich zunächst eine Unbekannte telefonisch bei den über 80-jährigen Senioren und gab sich als Nichte aus. Sie bat um finanzielle Unterstützung in Höhe von mehreren 10 000 Euro für einen Immobilienkauf. Durch geschickte Gesprächsführung habe sich das Ehepaar von der Echtheit des Anrufs überzeugen lassen, so die Beamten.

Nachdem die Eheleute 25 000 Euro von der Bank abhoben, erhielten sie einen weiteren Anruf. Diesmal war ein angeblicher Beamter des Landeskriminalamtes in der Leitung. Er behauptete, gegen die „Enkeltrick“-Bande zu ermitteln, und überzeugte sie, den Forderungen Folge zu leisten. Nur so könnten die Täter gefasst werden. Um Vertrauen zu gewinnen, ließ er die Senioren über die Wahl Sternchen und 110 bei einem angeblichen Polizisten aus Eberbach anrufen, der die Geschichte bestätigte. Das Paar deponierte das Geld auf dem Reifen eines Pkws, wo es abgeholt wurde. Dass sie betrogen worden waren, bemerkten die Senioren erst später. 

Zum Thema