Metropolregion

Polizeieinsatz Wohnsitzloser muss gefesselt werden

46-Jähriger droht Polizei

Archivartikel

Neustadt.Er werde ihnen den Hals durchschneiden, drohte ein 46-jähriger Mann, als er von Bundespolizisten am Bahnhof in Neustadt kontrolliert wurde. Nach Angaben der Beamten von gestern zündelte er am Sonntag gegen 10.45 Uhr mit einem Feuerzeug an einem Plastikteil. Auf Nachfragen sprang der Wohnsitzlose unvermittelt auf und bedrohte die Polizisten.

Das Feuerzeug schleuderte er dabei quer durch den Bahnhof. Weil er massiven Widerstand leistete, fesselten ihn die Ordnungshüter. Dabei beleidigte er sie Angaben zu seiner Person oder zu seinen Motiven wollte er nicht machen. Die Bundespolizei ermittelt deshalb wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Bedrohung sowie falscher Namensangabe.

Die Polizei sucht nach Zeugen für den Vorgang unter der Telefonnummer 0631/34073-0.