Metropolregion

Corona-Krise Auf den Flugplätzen Speyer und Worms ist der Betrieb im April deutlich zurückgegangen – Turbulenzen erwarten die Betreiber aber nicht

500 Landungen fehlen bereits

Rhein-Neckar.Vor der Kulisse des Speyerer Doms sinkt ein Jet langsam Richtung Erde. Er nimmt noch eine leichte Rechtskurve über das „Bademaxx“-Freizeitbad und setzt dann sicher auf der Landebahn auf. In den vergangenen Wochen war das kein alltäglicher Anblick. Nur ganz allmählich nehmen die Flugbewegungen auf den Verkehrslandeplätzen Speyer und Worms wieder zu. Die Geschäftsführer – Roland Kern in Speyer

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4170 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema