Metropolregion

Sekundenschlaf

79-Jähriger rammt Verkehrsschild

Archivartikel

Neustadt.Übermüdung und Sekundenschlaf waren laut Verursacher der Grund für einen Verkehrsunfall, der sich am Samstagmittag gegen 13.40 Uhr auf der Autobahn 65 südlich von Neustadt auf dem Weg Richtung Landau ereignet hat. Der 79 Jahre alte Fahrzeugführer aus dem Raum Paderborn in Westfalen war nach eigenen Angaben am Lenkrad kurzzeitig eingeschlafen, weswegen er etwa 100 Meter über die Bankette fuhr und nach der Kollision mit einem Verkehrsschild zum Stehen kam.

Wie die Polizei später mitteilte, entstand bei der Kollision ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 6000 Euro. Gegen den Senior wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Außerdem muss er um seinen Führerschein bangen, so die Beamten. 

Zum Thema