Metropolregion

Bilanz 120 000 Kilometer und 75 000 Euro gesammelt

9000 Sportler bei NCT-Lauf dabei

Heidelberg.Fast 9000 Menschen auf allen sieben Kontinenten haben mitgemacht: Der virtuelle „NCT-Lauf“ hat vom 26. bis 28. Juni Menschen auf der ganzen Welt begeistert, teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Sogar in der Antarktis gingen sieben Forscherinnen und Forscher der Neumayer-Station III für das NCT Heidelberg an den Start. Die Sponsoren SAP und Prominent sowie die Förderer Klaus Tschira Stiftung und Affimed unterstützten die gelaufenen Kilometer mit mehr als 40 000 Euro. Zusammen mit zahlreichen Spenden und Spendenaktionen wurden mehr als 75 000 Euro zugunsten der Krebsforschung am NCT Heidelberg gesammelt.

Dreimal um die Welt

Das ursprüngliche Ziel von 40 000 Kilometern sei bereits einige Tage vor dem Startschuss erreicht worden. Bis zum symbolischen Zieleinlauf wurden knapp 120 000 Kilometer zurückgelegt: eine Strecke, die dreimal um die Welt reichte.

Das Motto „NCT-LAUFend gegen Krebs: Alleine. Zusammen!“ wurde drei Tage durch knapp 2000 öffentliche Posts in den Sozialen Medien sichtbar, bilanziert eine Sprecherin: „In unserem NCT-Lauf Headquarter erreichten uns zusätzlich unzählige E-Mails und Anrufe von Läuferinnen und Läufern.“

Die Gemeinschaft habe dadurch eine „NCT-Lauf“-Atmosphäre geschaffen – fast so als wären alle zusammen gelaufen. 

Zum Thema