Metropolregion

Streit in Regionalzug

Acht Menschen mit Pfefferspray verletzt

Heddesheim/Karlsruhe.Bei einer Auseinandersetzung in einem Regionalzug von Frankfurt nach Wiesloch hat eine 72-Jährige acht Personen mit Pfefferspray verletzt. Wie die Bundespolizei in Karlsruhe gestern mitteilte, fühlte sich die Frau von zwei Männern, die zu einer Gruppe lautstark feiernder Reisender gehörten, bedrängt. Zudem hätten die beiden wiederholt ihren Hund getreten.

Die verängstigte Frau setzte daraufhin ihr Tierabwehrspray ein. Bei dem 24- und dem 29-Jährigen sowie weiteren Personen aus der Gruppe kam es zu Übelkeit, Atemnot und Erbrechen. Ein Zeuge betätigte die Notruftaste. Im Bahnhof Heddesheim/Hirschberg wurden die Verletzten versorgt. Acht von ihnen kamen in Krankenhäuser. Zwei Waggons des Zugs mussten verschlossen werden. Die Bundespolizei bittet Zeugen des Vorfalls vom Freitagnachmittag, sich unter Telefon 0721/120160 zu melden.