Metropolregion

Verkehr A-5-Baustelle wandert Richtung Süden

Amt rechnet mit Stau

Archivartikel

Rhein-Neckar.Die Baustelle an der A 5 südlich des Walldorfer Kreuzes wird verlängert. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) mitteilt, rücken die Arbeiter von der Parkanlage Mönchsberg weiter nach Süden bis über die Anschlussstelle Kronau hinaus. Deshalb muss ab Montag, 17. Februar, bis voraussichtlich Mai die Anschlussstelle Kronau in Richtung Karlsruhe gesperrt werden. Dadurch könne es Staus geben.

Als Alternative stehe nach RP-Angaben die Anschlussstelle Bruchsal zur Verfügung. Um zur Autobahn zu gelangen, könnten Verkehrsteilnehmer ab Waghäusel die Ortsumfahrung (L 555/L 556) nehmen und über die L 560 und die B 35 zur A 5 fahren – und umgekehrt. In Richtung Kronau verlaufe die Alternative auf der K 3575 und der B 35a. Wegen der gesperrten Anschlussstelle rechnet das RP mit weiteren Verkehrsbehinderungen.

Und für die staugeplagten Fahrer rund ums Walldorfer Kreuz ändert sich dadurch nichts. Es bleibt weiterhin bei zwei statt drei Fahrspuren, und gebaut wird bis Mitte 2021. 

Zum Thema