Metropolregion

Suchaktion „Stimme der Adler“ Udo Scholz vermutet Versehen

Andenken plötzlich weg

Archivartikel

Friedelsheim/Mannheim.Einen Hilferuf hat am Donnerstag Udo Scholz in die Welt gesandt. Der Mann, der seit 1994 als die „Stimme der Mannheimer Adler“ bekannt ist und vorher Stadionsprecher beim 1. FCK war, ist auf der Suche nach zwei Kartons, die aus seiner Sicht wohl versehentlich mitgenommen worden sind. Was die Kartons so wertvoll für ihn macht, das sind die Andenken, die sich darin befinden, wie er dieser Redaktion sagte. Zum Beispiel sei das eine Kopie des Meistertellers des Mannheimer ERC von 1980, aber auch der Wimpel des Europapokalspiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Real Madrid, das die Lauterer 1982 mit sage und schreibe 5:0 gewonnen haben.

Bilder mit Franz Beckenbauer, Uwe Seeler, mit Helmut Kohl und König Bansah aus Ludwigshafen seien ebenfalls in den Kartons gewesen. Abgestellt waren sie beim Weingut Wagner in der Nähe der Weinstube „Haardtblick“ im pfälzischen Friedelsheim bei Bad Dürkheim. Scholz hat die Wirtschaft vergangenes Jahr an eine neue Betreiberin übergeben. Ein Schrotthändler habe die Kartons wohl versehentlich eingeladen, vermutet Scholz. Über einen Aufruf in den Medien versucht er nun, seine Sammlung zurückzubekommen. Telefon: 0163/47 87 72 

Zum Thema