Metropolregion

Astronaut Duke: Verschwörungstheorien über Mondlandung 1969 absurd

Archivartikel

Speyer.Rund 50 Jahre nach der ersten Mondlandung hat der damalige Verbindungsmann der Astronauten im Nasa-Kontrollzentrum, Charles Duke, Verschwörungstheorien als absurd bezeichnet. "Wenn wir die Mondlandung gefälscht hätten, hätten wir das ein Mal gemacht - aber nicht neun Mal", sagte der 83-Jährige am Mittwoch in Speyer mit Verweis auf die insgesamt neun Flüge der USA zum Erdtrabanten.

Sogar

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1438 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00