Metropolregion

Kriminalität Haftbefehl gegen zwei Verdächtige erlassen

Auf Mann am Boden eingetreten

Sinsheim.Wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung hat das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehle gegen zwei Männer im Alter von 41 und 55 Jahren erlassen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, stehen die beiden im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen in Sinsheim gemeinsam einen Mann lebensgefährlich verletzt zu haben. Demnach sollen sie zwischen 0 und 1 Uhr auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage Kraichgau-Süd aus ungeklärter Ursache mit dem Opfer in Streit geraten sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung hätten sie auf den Mann eingeschlagen, bis dieser zu Boden ging. Auch dann sollen die Verdächtigen noch nicht von ihm abgelassen und weiter auf das wehrlose Opfer eingeschlagen und -getreten haben.

Zeugen gesucht

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft wurde der schwer verletzte Mann erst am Sonntagnachmittag in seinem Lastwagen gefunden. Er wurde umgehend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. „Nach Auskunft der behandelnden Ärzte bestand zunächst Lebensgefahr“, teilten die Behörden mit. Nach der Vorführung bei einer Ermittlungsrichterin wurden die Beschuldigten ins Gefängnis gebracht. Der 41-Jährige soll nach Angaben eines Polizeisprechers gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Die Ermittlungen dauern an. Die Behörden suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich telefonisch unter 0621/174-44 44 zu melden. 

Zum Thema