Metropolregion

Auffahrunfall vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme endet tödlich

Archivartikel

Lampertheim.Ein 64-jähriger Autofahrer ist am Freitagnachmittag bei einem Auffahrunfall im Lampertheimer Ortsteil Rosengarten verstorben. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann vermutlich gesundheitliche Probleme. Er verstarb noch an der Unfallstelle auf der B47.

Zuvor war der 64-Jährige zwischen Bürstadt und Worms unterwegs gewesen. Vor der Kreuzung der B47 und der Straße Im Wingertsgewann hatte sich verkehrsbedingt ein Rückstau gebildet. Zwei vor dem Mann fahrende Autos bremsten rechtzeitig ab und schlossen langsam ans Stauende auf. Dabei ereignete sich der Auffahrunfall: Der Pkw des Verstorbenen prallte auf das vor ihm fahrende Auto, und schob dieses gegen ein weiteres Fahrzeug.

Der 23-jährige Fahrer des vorausfahrenden Pkw wurde leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 23 000 Euro. Die B47 war im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt.

Vor Ort war neben Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehr auch ein Sachverständiger im Einsatz.

Zum Thema