Metropolregion

Neustadt-Geinsheim Weinkönigin erntet Federweißer

Auftakt für Weinlese in der Pfalz

Neustadt-Geinsheim.Mit der Ernte der Rebsorte Solaris im Weingut Nett in Neustadt-Geinsheim ist der Startschuss für die Weinlese in der Pfalz gefallen. „Mit so einem Mostgewicht hätten wir selbst nicht gerechnet“, sagt Gerhard Nett, als die Mostwaage im Weinberg einen Wert von 92 Grad Oechsle anzeigt.

Bei der Qualität ist der Winzer optimistisch: „Wir erwarten einen Jahrgang von sehr guter Qualität. Die sommerlichen Temperaturen haben auch dafür gesorgt, dass die Trauben frei von schädlichen Pilzen sind.“

Die Hauptlese in der Pfalz wird nach Angaben des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR)  in Neustadt ab etwa Mitte September beginnen, an der südhessischen und der badischen Bergstraße erst Ende September.

Jürgen Oberhofer vom DLR rechnet mit einer durchschnittlichen Erntemenge von etwa 2,3 Millionen Hektoliter. „Wieviel es am Ende tatsächlich wird, entscheidet auch die Witterung“, so Oberhofer. Warme Tage, kühle Nächte und in den kommenden sechs Wochen wenig Regen wäre für die meisten Winzer optimal.

Aus den frühreifen Sorten Ortega und Solaris wird nun auch Federweißer oder Bitzler gewonnen, den verschiedene Weingüter in der Pfalz ab sofort anbieten.

Zum Thema