Metropolregion

Polizeieinsatz Hausbesitzer prügelt auf Unfallfahrer ein

Auto in Hecke geschleudert

Archivartikel

Rhein-Neckar.Für Aufsehen hat am Zweiten Weihnachtstag ein Unfall in Epfenbach (Rhein-Neckar-Kreis) gesorgt. Die Polizei teilte mit, dass ein 26-Jähriger dort gegen 21.20 Uhr die Kontrolle über seinen Fiat verloren hatte und in der Hecke eines Anwesens gelandet war. Später stellte sich heraus, dass er mit 2,2 Promille Alkohol im Blut erheblich betrunken war. Es entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte sich dort eine größere Menschenmenge versammelt, und der 47-jährige Besitzer des Hauses prügelte auf den Fiat-Fahrer ein.

Die Polizisten mussten Schlagstöcke einsetzen, um die Personen voneinander zu trennen. Der 47-Jährige bespuckte später auch noch einen Beamten und verpasste ihm einen Schlag ins Gesicht. Daraufhin wurde er aufs Revier gebracht.

Ein Schaden von 10 000 Euro entstand am Samstag bei einem Unfall in Leimen, in den zwei Autofahrer verwickelt waren. Der Straßenbahn-Verkehr war von 14 bis 14.45 Uhr unterbrochen. Insgesamt berichtete das Polizeipräsidium Mannheim aber von ruhigen Feiertagen. In Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis wurden etwa ein Drittel weniger Einsätze registriert als in den Vorjahren. 

Zum Thema