Metropolregion

Verkehr Am Freitag Anlieferung von Stahlträgern zwischen 9 und 12 Uhr / Ab Sonntag werden Bauteile eingesetzt

Autobahn 656 an Pfingsten gesperrt

Rhein-Neckar.Autofahrer müssen sich in der Region in den kommenden Tagen auf weitere Behinderungen einstellen. Wie das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mitteilt, kommt es wegen der Brückenarbeiten bei Mannheim-Friedrichsfeld zu mehreren Sperrungen der Autobahn 656. Daneben wird auf der B 3 bei Wiesloch die Fahrbahn erneuert.

Erstmals dicht gemacht wird die A 656 am Freitag von 9 bis 12 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Seckenheim in Fahrtrichtung Mannheim. „Wie bereits im Mai angekündigt, werden für die Brückenerneuerung bei Friedrichsfeld weitere Stahlträger auf der Baustelle angeliefert“, heißt es in einer Mitteilung des RP. Die Sperrung sei während des Abladens der Stahlteile aus Sicherheitsgründen notwendig. Autofahrer werden ab dem Kreuz Heidelberg über die A 5 nach Norden gelenkt, wo sie an der Anschlussstelle Dossenheim wenden können. Die weitere Umleitung erfolgt ab der Anschlussstelle Schwetzingen über die B 535 in Richtung Mannheim.

Am Pfingstwochenende werden die Stahlträger schließlich eingehoben. Dafür ist nach Angaben des Regierungspräsidiums eine Vollsperrung der A 656 im gleichen Bereich erforderlich. Diese gilt von Sonntag, 9. Juni, 22 Uhr, bis Dienstag, 11. Juni, 5 Uhr in beiden Fahrtrichtungen. Die Sperrung sei unumgänglich, da zum Einhub der Stahlträger auch Kräne auf der Fahrbahn positioniert werden müssen, so die Behörde. Diese könnten nicht im Gleisbereich unter der Brücke stehen.

Es werden überörtliche Umleitungen eingerichtet. Verkehrsteilnehmer auf der A 5 werden aus Norden kommend direkt am Weinheimer Kreuz Richtung Mannheim geleitet, von Süden kommend an der Anschlussstelle Schwetzingen über die B 535. Auf der A 67 werden Autofahrer aus Richtung Norden frühzeitig informiert, sie sollen auf die A 5 wechseln.

Nach Pfingsten beginnt dann auf einem rund 3,5 Kilometer langen Abschnitt der Bundesstraße 3 bei Wiesloch die Erneuerung der Fahrbahn. Die Arbeiten werden am Dienstag, 11. Juni, aufgenommen und dauern voraussichtlich bis 26. Juli. Betroffen ist die Strecke zwischen den Knotenpunkten B 3/Parkstraße im Norden und B 3/L 628 im Süden. Während der gesamten Bauzeit muss die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr von Heidelberg nach Süden kann wie gehabt rollen, in der Gegenrichtung werden die Autofahrer umgeleitet.

In einem ersten Abschnitt ist die Ausweichroute über L 723, L 594 durch Wiesloch und L 594a ausgeschildert, im zweiten Abschnitt über L 594 und L 723. jei