Metropolregion

Kriminalität Polizei nimmt vier Tatverdächtige fest

Automaten gesprengt

Archivartikel

Landau.Die Polizei hat vier Verdächtige festgenommen, die im Juli einen Geldautomaten in der Pfalz gesprengt haben sollen. Wie die Staatsanwaltschaft Landau und die Polizei Ludwigshafen am Mittwoch mitteilten, sind die Männer zwischen 29 und 41 Jahre alt. Zwei stammen aus Hessen, einer aus Nordbaden und einer aus der Vorderpfalz.

Die mutmaßlichen Täter sollen am 20. Juli zusammen den Geldautomaten in Rohrbach (Kreis Südliche Weinstraße) gesprengt und dabei einen Sachschaden von mehr als 160 000 Euro verursacht haben. Zudem sollen sie die Sprengung eines weiteren Geldautomaten geplant haben. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen das Quartett, das nun in Untersuchungshaft sitzt.

In den Sommermonaten sorgten auch Sprengungen in Dannstadt-Schauernheim, Worms und Limburgerhof für Aufsehen. Ob ein Zusammenhang besteht, ist unklar.

Zum Thema