Metropolregion

"Babymord-Prozess": Verteidiger fordert Freispruch

Frankenthal.Im Frankenthaler "Babymord-Prozess" hat der Verteidiger des angeklagten Vaters, Alexander Klein, auf Freispruch plädiert, weil er seinen Mandanten für schuldunfähig hält. So habe der medizinische Gutachter von einer letalen, also normalerweise tödlichen, Intoxikation durch Kokain gesprochen. Deshalb habe sein Mandant Todesängste und Wahnvorstellungen entwickelt, sei auf den Balkon gerannt, um

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1908 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema