Metropolregion

Fernsehen Vanessa Stanat verlässt aus „persönlichen Gründen“ freiwillig die Casting-Show „Germanys Next Topmodel“

Bensheimerin gibt Klum einen Korb

Bensheim.Wäre es nach Heidi Klum gegangen, würde die Bensheimerin Vanessa Stanat am kommenden Donnerstag live in Düsseldorf über den Laufsteg schreiten – und vor einem Millionen-Fernsehpublikum um den Titel „Germany’s Next Topmodel 2019“ kämpfen.

Doch obwohl in der Sendung Moderatorin Klum so gut wie immer das letzte Wort hat, setzte die 22 Jahre alte Bensheimerin in der jüngsten Folge am Donnerstagabend den überraschenden Schlusspunkt: In einer Videobotschaft teilte sie mit, dass sie „aus persönlichen Gründen nicht bei der Finalshow antreten werde“. Moderatorin Heidi Klum dazu: „Ich hoffe, dass sie ihre Entscheidung nicht bereut.“ Was hinter der Aufgabe steckt, bleibt im Unklaren. „Es ist noch zu früh, um über die Gründe zu sprechen, aber keine Sorge, mir geht’s wunderbar, mit mir ist alles in Ordnung“, heißt es in ihrer Abschiedsbotschaft. Sie habe eine „ganz, ganz tolle Zeit“ bei GNTM gehabt und sei „dankbar dafür.“ Zuvor hatte sie im Halbfinale nach 15 Wochen als erste der noch verbleibenden fünf Kandidatinnen von Heidi Klum das begehrte Ticket für die Live-Show erhalten.

Von Zweifeln keine Spur

Als Heidi Klum sie zur Finalistin kürt, kullern bei der jungen Frau Freudentränen. Abgedreht wurde diese Folge Anfang März in Los Angeles, bevor es zurück in die Heimat ging. Von Zweifeln bei Vanessa war bis dahin noch nichts zu spüren – im Gegenteil. Das Finale zu erreichen, war das erklärte Ziel der ehrgeizigen Bensheimerin.

In den sozialen Netzwerken wurde seit ein paar Tagen gemunkelt, dass Vanessa die Show nach dem Halbfinale freiwillig verlassen könnte. Auf ihrer Instagram-Seite zeigten sich viele enttäuscht, wieder andere dagegen kritisierten den Ausstieg kurz vor dem Finale. Für ein weiteres Statement war Vanessa Stanat gestern – wenig überraschend – persönlich nicht zu erreichen. Momentan verbringt sie einige Tage auf Ibiza, wie sie ihren Fans und Followern verriet. Gestern Morgen wandte sie sie sich via Instagram mit einer weiteren Botschaft an ihre Fangemeinde. Seit Anfang März sei „sehr, sehr viel passiert“. Sie habe die Entscheidung, bei GNTM auszusteigen, erst vor kurzem getroffen. „Es tut mir leid für alle, die mich im Finale sehen wollten“, so Vanessa weiter. Sie habe sehr lange überlegt, letztlich sei es eine harte Entscheidung gewesen, „nach all den Wochen, die ich dort durchgezogen habe“. Dass die 22-Jährige nicht immer zufrieden war mit dem Bild, das im Laufe der TV-Sendung von ihr gezeichnet wurde, ließ sie unter anderem bei einem Termin Anfang Mai in Bensheim durchblicken.

In der Sendung wurde dem ehrgeizigen und zielstrebigen Model bisweilen Überheblichkeit und zu große Selbstsicherheit vorgeworfen. Im Gespräch mit Bensheimer Schülern betonte sie, dass man nicht immer alles glauben sollte, was man sieht und liest – und dass sich das Leben nicht nur auf Instagram oder im Fernsehen abspiele. Vieles sei nur Schein. Ob dies für Vanessa Gründe waren, die zu ihrem Ausstieg geführt haben, bleibt Spekulation. In ihrer Videobotschaft auf Instagram verspricht sie: „Meine Reise ist hier noch nicht zu Ende, es fängt erst richtig an.“