Metropolregion

Online-Drogenhandel

„Chemical-Love“-Gewinne bleiben für Behörden unerreichbar

Landau.Das Landgericht Landau befasst sich seit Dienstag erneut mit dem einst größten Online-Shop für illegale Drogen, „Chemical Love“. Wie berichtet, hatte das Gericht den Sohn eines ehemaligen Stuttgarter Fußballprofis im Juni 2017 wegen Drogenhandels zu 15 Jahren Haft verurteilt. Zudem muss er dem Staat zehn Millionen Euro Erlöse überlassen. Teile der Tatbeute sind allerdings in der

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3001 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00